Hauptsponsor der Damen stellt neue Trikots zur Verfügung

Die Damen der SG Neuscharrel/Altenoythe wurden mit neuen Trikots ausgestattet und kämpfen nun im neuen Look gegen den Abstieg. Bereits seit zwei Wochen ist der Hauptsponsor der Damenmannschaft „Trockenbau Moormann“ auf den neuen Trikots zu sehen. Die Mannschaft sowie der Verein bedankt sich recht herzlich bei Ludger Moormann für die seit Oktober 2020 bestehende Zusammenarbeit.

Am 28.11.2021 bestreiten die Damen das nächste Heimspiel gegen die SG Holtriem/Dunum/Blomberg. Anstoß ist um 13 Uhr.

Am ersten Sonntag im Dezember geht es dann für die Mannschaft noch zur SG Brinkum/Holtland. Gespielt wird ebenfalls um 13 Uhr.

Das letzte Spiel für die Damen im Jahr 2021 wird am 12.12 ausgetragen. Zuhause gegen TUS Obenstrohe will die SG mit einem Sieg in die Winterpause gehen.

Wir wünschen den Damen viel Erfolg im weiteren Verlauf der Saison und hoffen auf 9 wichtige Punkte in den nächsten 3 Spielen.

Neue Trikots für die 1. Herrenmannschaft

Ausgerüstet mit neuen Trikots kämpft die Erste Herrenmannschafft nun in den letzten zwei Spielen um 6 wichtige Punkte im Ligabetrieb. Die Mannschaft und der Verein bedankt sich recht herzlich bei „Meinerling Versicherungen“ aus Friesoythe (Neuscharrel) für die langjährige Treue und das Sponsoring der neuen Trikots.

Am Sonntag geht es dann für die Mannschaft nach Friesoythe. Das Spiel gegen die 2. Herren von Hansa Friesoythe startet bereits um 12:30Uhr.

Am 28.11.2021 kommt es dann in diesem Jahr zum letzten Einsatz unserer 1. Herren. Um 14 Uhr beginnt das Auswärtsspiel gegen den SV Altenoythe II.

Das DFB-Mobil zu Gast in Neuscharrel

Am 01.10.2021 besuchte der Deutsche Fussball-Bund (DFB) zum zweiten Mal den Verein BV Neuscharrel. Das seit dem Jahre 2009 existierende Projekt „DFB Mobil“ besucht auf Anfrage in ganz Deutschland Vereine, um Nachwuchstrainer/innen praktische Tipps für das zukünftige Training und die Betreuung einer Jugendmannschaft zu geben.

Die zwei Teamer vom DFB-Mobil legten in diesem Jahr ihren Schwerpunkt auf den Kinderfussball in der G-Jugend. Dieses Konzept wird seit 2019 in Deutschland als Pilotprojekt praktiziert. Dabei geht es darum, dass die Kinder so häufig wie möglich den Ball selbst am Fuß haben und aktiv am Spiel teilnehmen können. Diesbezüglich wird das System Zwei-gegen-Zwei oder Drei-gegen-Drei gespielt. Die kleinen Kicker spielen dabei auf 4 Tore, wobei jede Mannschaft also 2 Tore verteidigen muss. Tore dürfen dabei erst ab der Mittellinie bzw. ab einer sogenannten 6 Meter-Schusszone geschossen werden. Einen Torwart gibt es nicht. An den jeweiligen Spielenachmittagen spielen die Mannschaften in einer Turnierform mit bis zu sieben Durchgängen. Weitere Informationen zu der neuen Spielform gibt es auch auf der Homepage des DFB.

Die Teamer vom DFB Mobil unterrichteten insgesamt 12 Jugendtrainer aus Neuscharrel, Hilkenbrook, Mehrenkamp und Sedelsberg unter Beteiligung von 17 Kindern aus der G-Jugend Neuscharrel.

Nach einer gelungenen Trainingseinheit mit der G-Jugend und neu gewonnenen Eindrücken und Möglichkeiten des Kinderfussballs bedankt sich der Jugendobmann Stefan Stammermann bei den Teamern des DFB-Mobils und bei den Jugendtrainier/innen sowie der G-Jugend vom BV Neuscharrel.